Fachwissen für Planer und Ausführende

Die Bauen+ liefert mit praxisnah aufbereiteten Themen aus den Bereichen Wärme-, Feuchte-, Schall- und Brandschutz, Energieeffizienz und Anlagentechnik nötiges Fachwissen für die tägliche Arbeit: Projektbeispiele, Berechnungsverfahren, Sanierungsmaßnahmen, die Vorstellung von Techniken, Baustoffen und Verfahren, neue Erkenntnisse aus der Wissenschaft, Produktinformationen, Branchennachrichten etc.

Sie richtet sich an Architekten, Fachingenieure, Bauphysiker, Planer, Energieberater, Sachverständige, Behörden, Baustoffhersteller, qualifizierte Handwerker und Studierende.

Nachrichten und Aktuelles

999 Nachrichten gefunden

Nachricht 901 bis 910

zurück  1... 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | ... 100    vorwärts


Der neugierige Nachbar: Drohnen im Garten

Rechtsfrage des Tages:

Mein Nachbar hat sich eine Drohne gekauft. Der Lärm nervt ganz schön, wenn er sie im Garten fliegen lässt. Gestern ist er allerdings auch noch in meinen Garten geflogen. Bestimmt hat er dabei auch Fotos gemacht. Kann ich ihm verbieten, mit seiner Drohne Bilder von mir im Garten zu machen?

mehr


Innovative Photovoltaik - vom Labor an die Fassade

Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE hat die außenfassade eines seiner Laborgebäude mit 70 Photovoltaik-Modulen ausgerüstet. Die Module stammen aus eigener Entwicklung und Pilotproduktion und demonstrieren das Zusammenspiel unterschiedlicher Technologien. Unter dem Namen TPedge hat das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Industriepartnern ein kristallines PV-Modul entwickelt, das die Folienlaminierung durch ein zeit- und kostengünstigeres Verfahren ersetzt und in diesem Projekt mit innovativen rückseitenkontaktierten Solarzellen kombiniert wurde.

mehr


Der BSB informiert - Bedeutung von Privatgutachten gestärkt

Bauherren müssen bei fristloser Kündigung des Bauvertrages nicht auf ein langwieriges selbständiges Beweisverfahren warten, um Bautenstand und Mängel feststellen zu lassen. In einem vom OLG Düsseldorf entschiedenen Fall (Urteil vom 11.12.2014 – 22 U 92/14) hatte beim Bau eines Einfamilienhauses die Baufirma mit Bezug auf vermeintlich offene Abschlagsrechnungen weitere Arbeiten verweigert, worauf der Bauherr den Bauvertrag kündigte. Um Leistungsstand und Fertigstellungskosten zu ermitteln, beauftragte er einen Privatgutachter und machte überzahlungssaldo, Mietausfallschaden und Gutachterkosten gegen das Bauunternehmen geltend. Diese Forderungen bestätigte das Gericht. Es folgte nicht der Auffassung der Baufirma, dass ein Privatgutachten von vornherein unverwertbar sei. Der Unterschied zu einem gerichtlichen Gutachten sei beweismäßig nicht so erheblich, als dass eine Partei dazu verpflichtet werden könnte, ein selbstständiges Beweisverfahren durchzuführen. Das Beauftragen des Privatgutachters war aus objektiver, verständiger Sicht erforderlich.

Die Entscheidung ist von großer praktischer Bedeutung. Auftragnehmer scheuen zumeist, bei kündigungsbedingter Abrechnung ihre Kalkulation offenzulegen. Mit Verweis auf ein selbständiges Beweisverfahren versuchen sie, Zeit zu gewinnen. Das OLG Düsseldorf gibt Bauherren mit seinem Urteil die notwendige Sicherheit, wenn sie die Initiative übernehmen.

mehr


Klimaanpassung - Folgen des Klimawandels in Zukunft deutlich stärker

16 Bundesbehörden und –institutionen legen Studie zu den zukünftigen Folgen des Klimawandels in Deutschland vor

mehr


Minimalinvasive Sanierung mit System

In Frankfurt werden derzeit zwei viergeschossige Wohngebäude saniert. Dabei werden zwei minimalinvasive Sanierungskonzepte erprobt, die auf multifunktionalen Fenstermodulen und Dämmelementen basieren. Beide Systeme werden industriell vorgefertigt und können verschiedene gebäudetechnische Funktionen integrieren. So kann die grundlegende Gebäudesanierung weitgehend von außen erfolgen.

mehr


Neuer VPB-Leitfaden Die Eigentumswohnung: Worauf Käufer und Verkäufer von Wohneigentum achten sollten

Eigentumswohnungen gehen weg wie die sprichwörtlichen warmen Sem- meln, beobachtet der Verband privater Bauherren (VPB). Vor allem in deut- schen Großstädten stehen die Menschen Schlange für ein Eigenheim auf der Etage. Die Nachfrage übertrifft das Angebot bei weitem. Um in den Besitz einer der begehrten Immobilien zu kommen, akzeptieren Käufer Verträge, die sie benachteiligen und deren Konsequenzen sie oft nicht absehen können. Angesichts der schieren Größe mancher Wohnungsanlagen verzichten viele Käufer auf die laufende Baukontrolle. Das ist ein Fehler: Warum sonst streiten so viele Eigentümergemeinschaften noch Jahre nach dem Einzug vor Gericht mit dem Bauträger um kleine und große Mängel?

mehr


Konsens zum Vorgehen bei Kupferkorrosion in Trinkwasserleitungen

Die Problematik tauchte bereits vor einigen Jahren auf: Nach wenigen Betriebsjahren entsteht aus ungeklärten Gründen Kupfer-Lochkorrosion in Trinkwasserleitungen. Experten rätseln über die Ursache. Einige sehen das Trinkwasser selbst als Auslöser für die Leitungslöcher, andere geben Materialmängeln, Lager- oder Einbaufehlern die Schuld. Um dem Problem auf den Grund zu gehen und eine neutrale Plattform für Gespräche zu bieten, veranstaltete der VDI am Donnerstag, 19.11.2015, ein Expertengespräch, zudem u.a. Vertreter aus Forschung, Handwerk sowie Gas- und Wasserwirtschaft kamen.

mehr


Termin vormerken: BAUSUBSTANZthema »Barrierefreiheit im Bestand - Planung, Normung, Förderung«

Fachtagung am am 8. Dezember 2015 an der Akademie für Ingenieure in Ostfildern


mehr


Hygrothermische Simulation bei Dachsanierung von außen erforderlich

Ein nachträglicher Einbau oder Erneuerung der Dampfsperre / Luftdichtheitsschicht von außen ist nur noch mit Simulationsberechnung zulässig

mehr


Achtung Legionellengefahr

Warum sich Stäbchenbakterien gerade in großen Gebäuden wohlfühlen

mehr


zurück  1... 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | ... 100    vorwärts

Aktuelle Ausgabe


Cover BAUENplus

Heft 6/2018

+ Baugenossenschaft
speichert regenerative
 Wärme
+ Raumakustische
Voruntersuchung für
ein Konzertgebäude
+ Brandgefahren bei
Holzfassaden
+ Pelletspeicher
+ Wasserrecycling

  Abo bestellen


  Sichern Sie jetzt Ihr Abo!

  Hier gehts zur Bestellung

Newsletter abonnieren


Der neue Newsletter für Energie, Brandschutz, Bauakustik und Gebäudetechnik informiert Sie alle zwei Monate über branchenspezifische Nachrichten und Entwicklungen.


zur Anmeldung