Fachwissen für Planer und Ausführende

Die Bauen+ liefert mit praxisnah aufbereiteten Themen aus den Bereichen Wärme-, Feuchte-, Schall- und Brandschutz, Energieeffizienz und Anlagentechnik nötiges Fachwissen für die tägliche Arbeit: Projektbeispiele, Berechnungsverfahren, Sanierungsmaßnahmen, die Vorstellung von Techniken, Baustoffen und Verfahren, neue Erkenntnisse aus der Wissenschaft, Produktinformationen, Branchennachrichten etc.

Sie richtet sich an Architekten, Fachingenieure, Bauphysiker, Planer, Energieberater, Sachverständige, Behörden, Baustoffhersteller, qualifizierte Handwerker und Studierende.

Nachrichten und Aktuelles

999 Nachrichten gefunden

Nachricht 1 bis 10

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 100    vorwärts


Plusenergiekonzept unter der Lupe

mehr


Calciumsulfat-Flieestriche einfach ausschreiben

Der Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel e.V. (VDPM) bietet Architekten, Planern und Verarbeitern einen neuen Service: Auf der Kampagnenseite www.pro-fliessestrich.de findet sich unter dem Menüpunkt Fließestrich → Planung der neue »Ausschreibungsmanager«. Damit lassen sich nach Eingabe weniger Parameter maßgeschneiderte Ausschreibungstexte für Konstruktionen mit Calciumsulfat-Fließestrich (CAF) erstellen.

mehr


Klner Stegerwaldsiedlung ist 87. Klimaschutzsiedlung Nordrhein-Westfalens

Das Land Nordrhein-Westfalen hat die Stegerwaldsiedlung im Kölner Stadtteil Mülheim als 87. Klimaschutzsiedlung ausgezeichnet. Damit ist die Siedlung von allen ausgewählten Projekten das bislang größte. Die Deutsche Wohnungsgesellschaft mbH saniert rund 700 Wohnungen aus den 1950er-Jahren. Dafür hat die RheinEnergie AG ein vorbildliches Energiekonzept entwickelt.

mehr


12. Deutscher Gefahrstoffschutzpreis - Preistrger BG BAU: E-Learning-Plattform Staub und Asbest ausgezeichnet

Für die Entwicklung der E-Learning-Plattform »Staub und Asbest« erhalten die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) und der Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz den 12. Deutschen Gefahrstoffschutzpreis. Der mit 2.000 Euro dotierte Preis wurde den Preisträgern am 13. November von Staatssekretärin Anette Kramme, Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), in Berlin verliehen. Der Gefahrstoffschutzpreis wird alle zwei Jahre vom BMAS ausgelobt und von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) organisiert.

mehr


Neuerscheinung im Fraunhofer IRB Verlag: Staub auf Baustellen

Der Leiter des Bereichs Gefahrstoffe der BGBau, Dr. Reinhold Rühl, hat sein weitreichendes Wissen zur Gefährdung durch Staub auf Baustellen und dessen Vermeidung nun in einem handlichen Buch zusammengefasst.

mehr


KIT begleitet Ertchtigung der Rheinbrcke Maxau

Ingenieure des KIT sind maßgeblich an der Etablierung des neuen Instandsetzungsverfahrens in Deutschland beteiligt

mehr


Forscherteam der Bauhaus-Universitt Weimar entwickelt digitale Bauwerksberwachung

Mithilfe digitaler Technologien soll die Sicherheit und Gebrauchstauglichkeit von alternden Brücken und Stützbauwerken erhöht werden. Diesem Vorhaben widmen sich Forscher der Bauhaus-Universität Weimar in Zusammenarbeit mit Partnern aus Industrie und Forschung. Das vom BMBF mit 2,2 Millionen Euro geförderte Verbundprojekt »Bewertung alternder Infrastrukturbauwerke mit digitalen Technologien« (AISTEC) startete im September 2018 und läuft bis August 2021.


mehr


Studie des KIT zeigt Ursachen fr die zurckhaltende Anwendung von auergerichtlichen Streitbeilegungsverfahren im Bauwesen auf und gibt Handlungsempfehlungen

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Außergerichtliche Streitbeilegung in der Bau- und Immobilienwirtschaft e.V. (DGA-Bau) hat das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) eine Studie mit dem Titel »Ursachen der Bevorzugung von Gerichtsverfahren gegenüber der außergerichtlichen Streitbeilegung durch Streitparteien im Bauwesen« durchgeführt, deren Ergebnisse nun im Rahmen eines Forschungsberichts veröffentlicht wurden.

mehr


Bauschden und Schadenskosten nehmen weiter stark zu

Die Anzahl der Bauschäden beim Neubau von Wohngebäuden haben seit dem Eintreten des Baubooms um 89 Prozent zugenommen. Durchschnittlich sind die Bauschadenkosten von 49.000 Euro in 2006/2008 auf aktuell knapp 84.000 Euro gestiegen. Zu diesen Ergebnissen gelangt der neue Bauschadenbericht 2018 des Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB). Verantwortlich für die alarmierenden Zahlen sind vor allem die hohe Marktauslastung, der Fachkräftemangel und eine unzureichende Planung.

mehr


Tagung verpasst? 29. Hanseatische Sanierungstage in Heringsdorf 1.-3. November 2018

Für alle, denen der Weg in den hohen Norden zu weit war, gibt es hier den Tagungsband der Hanseatischen Sanierungstage mit 21 Artikeln: Die Themen reichen von besonderen Bauschäden und Sanierungsfällen über Gedanken zu Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft von Prof. Braungart bis hin zu radonsicherem Bauen und der Beweisaufnahme des Sachverständigen.

mehr


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 100    vorwärts

Aktuelle Ausgabe


Cover BAUENplus

Heft 4/2017

+ Kombination von  Wärmepumpe und
 Photovoltaik
+ Raumakustik in Schulen
+ Brandschutz im
 Bestandsbau
+ Kälteerzeugung mit
 Flusswasser
+ Umgang mit Regenwasser
 bei großen Dachflächen

Durch's Heft blättern [SWF]

  Abo bestellen


  Sichern Sie jetzt Ihr Abo!

  Hier gehts zur Bestellung

Newsletter abonnieren


Der neue Newsletter für Energie, Brandschutz, Bauakustik und Gebäudetechnik informiert Sie alle zwei Monate über branchenspezifische Nachrichten und Entwicklungen.


zur Anmeldung