Der Pavillon hat eine Spannweite von zwölf Metern Hamed Karimian
Der Pavillon hat eine Spannweite von zwölf Metern (© Hamed Karimian)
  • 07.09.2021

Publikation zum Bau eines Holzpavillons ausgezeichnet

Juniorprofessor Christopher Robeller ist mit seinem Co-Autor Niklas von Haaren für seine Publikation zum Bau eines Holzpavillons mit Recycling-Elementen mit dem renommierten Yoshikatsu Tsuboi Award ausgezeichnet worden. Der Preis wird von der Internationalen Vereinigung für Schalen- und Raumtragwerke (International Association of Shell and Spatial Structures, IASS) verliehen und würdigt den besten Fachartikel in der Fachzeitschrift der IASS.

Der in der Publikation »Recycleshell: Wood-only Shell Structures Made From Cross-Laminated Timber (CLT) Production Waste« beschriebene Holzpavillon steht im Diemersteiner Tal in der Nähe von Kaiserslautern. Er wurde 2019 errichtet und steht am Eingang des künftigen Holz-Forschungscampus des Fachbereichs Architektur der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK).

Der Pavillon hat eine Spannweite von zwölf Metern und seine Holzkuppel eine Fläche von 100 Quadratmetern. Er besteht komplett aus Recycling-Abschnitten, die bei der Produktion von Brettsperrholz angefallen sind. Entworfen und gebaut wurde der Pavillon mit digitaler Technik. Das Team um Professor Christopher Robeller hat dazu gemeinsam mit dem rheinland-pfälzischen Holzbauunternehmen CLTech zusammengearbeitet und Recycling-Abschnitte aus der Produktion von Brettsperrholz verwendet.

Der Tsuboi Award wird seit 1991 von der IASS verliehen. Er geht auf den japanischen Professor Yoshikatsu Tsuboi (1907-1990) zurück, der sich als Präsident und Ehrenmitglied der IASS mit seinen herausragenden Beiträgen zum Tragwerksentwurf und zur Architektur einen Namen gemacht hat.

Der Bau des Pavillons ist vom rheinland-pfälzischen Umweltministerium und CLTech gefördert worden. Zudem hat die Gemeinde Frankenstein das Vorhaben unterstützt.

Die Publikation: Robeller, C., & Von Haaren, N. (2020). Recycleshell: Wood-only Shell Structures Made From Cross-Laminated Timber (CLT) Production Waste. Journal of the International Association for Shell and Spatial Structures, 61(2), 125-139.

Robeller lehrt und forscht mittlerweile als Professor für Digitales Planen und Bauen an der Hochschule Bremen.

 

Technische Universität Kaiserslautern
Gottlieb-Daimler-Straße, Gebäude 47
67663 Kaiserslautern
Telefon: 0631 205-0
Telefax: 0631 205-3200
Internet: www.uni-kl.de

NEWSLETTER

Der Newsletter für Energie, Brandschutz, Bauakustik und Gebäudetechnik informiert Sie alle zwei Wochen über branchenspezifische Nachrichten und Entwicklungen.

zur Newsletter-Anmeldung

BAUEN+ E-JOURNAL

zur Informationsseite Bauen+-App/E-Journal

Die Bauen+ gibt es auch digital für Desktop, Tablet und Smartphone.

mehr Informationen

BUCH-TIPP

 

Reinhard Eberl-Pacan, Klaus-Jürgen Edelhäuser, Birger Gigla (Hrsg.)

Bauen+ Schwerpunkt: Gebäudetechnik

Ausgewählte Fachartikel und Interviews aus der Bauen+

2021, 92 S., 130 Abb., Softcover
ISBN 978-3-7388-0577-2

mehr Informationen

Zurück zum Seitenanfang