Dämmstoffe

Schichtaufbau des entwickelten Aerogel-Dämmsystems (© PROCERAM GmbH & Co. KG)


Micha Illner

Neue Dämmstoffe auf dem Weg in die praktische Anwendung

Fünf Beispielprojekte aus der Forschungsinitiative »HighTechMatBau«


Das wissenschaftliche Begleitvorhaben »WiTraBau« verfolgt das Ziel, forschende Stellen bei der Entwicklung von Strategien zur Verwertung ihrer Forschungsergebnisse zu unterstützen. Die neu entwickelten Dämmstoffe SULFOAM, EcoSphere, THELMA, AeroBasalt und AeroPutz werden durch WiTraBau begleitet und exemplarisch vorgestellt.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert mit der Initiative »HighTechMatBau« Forschungsprojekte zum Thema »Neue Werkstoffe für urbane Infrastrukturen«. Der Förderschwerpunkt ist Bestandteil der Hightech-Strategie der Bundesregierung. Zur Unterstützung beim Transfer der Forschungsergebnisse in die Praxis wird seit 2014 im Rahmen von HighTechMatBau zusätzlich zu den Forschungsprojekten das wissenschaftliche Begleitvorhaben WiTraBau gefördert.

Das Ziel des aus sieben Partnern bestehenden Projektkonsortiums besteht darin, die forschenden Stellen bei der Entwicklung von Verwertungsstrategien sowie bei deren Umsetzung zu beraten und zu unterstützen. Das Begleitvorhaben fokussiert sich hierbei auf die Projekte aus den BMBF-Bekanntmachungen:

  • HighTechMatBau – Neue Werkstoffe für urbane Infrastrukturen,
  • NanoTecture – Nanotechnologie im Bauwesen und
  • KMU-innovativ (nur die baustoffspezifischen Projekte).

Für die Umsetzung der Verwertungsstrategien werden die weitreichenden Netzwerke der WiTraBau-Partner genutzt. Zu jedem zentralen Projektergebnis wird eine Verwertungsstrategie erarbeitet. Dies kann zum Beispiel bedeuten, dass ein Ergebnis in einem Normungsgremium vorgestellt wird und so zu einer Anpassung eines Regelwerks führt, was die Vermarktung eines neuen Produktes ermöglicht, vereinfacht oder sogar zu einer höheren Sicherheit im Bauwesen führt.

Über Veröffentlichungen oder Merkblätter können Fachleute auf die neuen Technologien und deren Anwendung hingewiesen werden, wodurch sich neue Märkte eröffnen können.

Im Folgenden werden fünf Projekte aus den Förderbekanntmachungen HighTechMatBau und KMU-innovativ des BMBF und ihre zentralen Projektergebnisse exemplarisch dargestellt. Die Projekte sind auch auf der Webseite des Begleitvorhabens dargestellt.


Den ganzen Beitrag können Sie in der November-Ausgabe der Bauen+ lesen.
Informationen zur Einzelheft- und Abo-Bestellung

PDF-Datei des kompletten Beitrags kostenlos herunterladen

 

NEWSLETTER

Der neue Newsletter für Energie, Brandschutz, Bauakustik und Gebäudetechnik informiert Sie alle zwei Wochen über branchenspezifische Nachrichten und Entwicklungen.

zur Newsletter-Anmeldung

Zurück zum Seitenanfang