Zum Welttag der Städte
Zwei Modelle stehen im codeks in Wuppertal-Elberfeld. Im Bild (v.l.n.r.): Cathrin Milz, codeks, und Theres Täumer, SDE 21/22 (© SDE 21/22)
  • 29.10.2021

Zum Welttag der Städte

Modelle des Wettbewerbs »Solar Decathlon 21/22« werden an 14 Standorten in Wuppertal präsentiert

Am 31. Oktober ist der Welttag der Städte. Passend dazu werden die Architektur-Modelle des Solar Decathlon Europe 21/22 der Bergischen Universität Wuppertal an prominenten Orten in Wuppertal ausgestellt. Dort können sie in den kommenden Tagen und Wochen besichtigt werden.

Der Welttag der Städte am 31. Oktober ist ein Aufruf der Vereinten Nationen, sich gemeinsam für nachhaltige Strategien für Städte einzusetzen. Aktuell sind rund 75% der Gebäude in der EU nicht energieeffizient. Sie verursachen 36% der CO2-Emissionen. Steigern wir die Energieeffizienz von Gebäuden, spart das nicht nur Heizkosten, sondern schützt auch unser Klima.

Genau hier setzt der Solar Decathlon an. Die Bergische Universität Wuppertal hat es zusammen mit lokalen Partnerinnen und Partnern geschafft, den international bedeutendsten universitären Wettbewerb für energieeffizientes Bauen und Wohnen nach Wuppertal zu holen.

18 internationale Studierenden-Teams kommen 2022 nach Wuppertal und präsentieren ihre Lösungen für nachhaltige Städte. Für das öffentliche Hauptevent vom 10. bis 26. Juni 2022 bauen sie ihre umweltfreundlichen, architektonisch ansprechenden Häuser an der Nordbahntrasse gegenüber des Mirker Bahnhofs auf.


Ausstellung in der Stadt

Grundlage der Architektur-Konzepte sind real existierende Gebäude weltweit. Mit dabei sind u.a. das Café ADA und eine Baulücke in der Bandstraße in Wuppertal. Alle Teams haben bereits Modelle ihrer Gebäude angefertigt. Im Sommer war die Vor-Ausstellung in der Alten Glaserei zu sehen. Jetzt geht sie auf Tour. Die Modelle können in den kommenden Tagen bis Wochen an prominenten Orten in Wuppertal erkundet werden.

Zum Welttag der Städte
Die Modelle im codeks zeigen das Konzept für die Aufstockung des Café ADA des Karlsruher Teams (© RoofKIT / SDE 21/22)

 

Zum Welttag der Städte
Im Café der Evangelischen Kirchengemeinde Cronenberg sind zwei Modelle ausgestellt. Im Bild: Claudio Cappelli, SDE 21/22, und Küsterin Birgit Ackermann (© SDE 21/22)


Standorte


»Wir freuen uns, dass wir unsere Modelle an so tollen Orten ausstellen dürfen. Jedes Haus beim SDE 21/22 ist anders – von innen und von außen. Ein Team verwendet für seinen Dämmstoff Getreideabfälle aus der Bierproduktion, andere setzen auf viel Holz und bepflanzte Dächer. Ein Haus wird sogar im zellulosebasierten 3-D-Druck-Verfahren hergestellt«, erklärt Projektdirektor Dr. Daniel Lorberg.

Mit der Wanderausstellung kommen die Modelle jetzt zu den Wuppertalerinnen und Wuppertalern. Ab Februar / März 2022 werden sie NRW-weit ausgestellt. Vom 10. bis 26. Juni 2022 sind dann alle Interessierten herzlich eingeladen, die gebauten Häuser und das Event- und Kulturprogramm live zu erleben.


Karte »Standorte der 14 Modelle« herunterladen

 

Solar Decathlon Europe 21/22 (SDE 21/22)
Bergische Universität Wuppertal, Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen
Pauluskirchstraße 7
42285 Wuppertal
Telefon: 0202 4394510
E-Mail: sde21sek@uni-wuppertal.de
Internet: www.sde21.eu

NEWSLETTER

Der Newsletter für Energie, Brandschutz, Bauakustik und Gebäudetechnik informiert Sie alle zwei Wochen über branchenspezifische Nachrichten und Entwicklungen.

zur Newsletter-Anmeldung

BAUEN+ E-JOURNAL

zur Informationsseite Bauen+-App/E-Journal

Die Bauen+ gibt es auch digital für Desktop, Tablet und Smartphone.

mehr Informationen

BUCH-TIPP

 

Reinhard Eberl-Pacan, Klaus-Jürgen Edelhäuser, Birger Gigla (Hrsg.)

Bauen+ Schwerpunkt: Gebäudetechnik

Ausgewählte Fachartikel und Interviews aus der Bauen+

2021, 92 S., 130 Abb., Softcover
ISBN 978-3-7388-0577-2

mehr Informationen

Zurück zum Seitenanfang