Deutscher Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden
Foto: Frank Fendler
  • 03.05.2021

Vorreiter der Nachhaltigkeit unter Deutschlands Kommunen gesucht

Deutscher Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden gestartet | Gesucht: Kommunen mit umfassender, nachhaltiger Stadtentwicklung | Auszeichnung mit insgesamt 60.000 Euro dotiert

Ab sofort können sich Städte und Gemeinden um den 14. Deutschen Nachhaltigkeitspreis (DNP) bewerben. Prämiert werden Kommunen jeder Größe, die eine umfassende, nachhaltige Stadtentwicklung betreiben. Die Auszeichnungen werden im Dezember in Düsseldorf übergeben und sind mit insgesamt 60.000 Euro dotiert.


»In den zehn Jahren DNP für Kommunen konnten wir verfolgen, wie wichtig die Rolle der Städte und Gemeinden für eine gelingende Transformation geworden ist«, sagt Stefan Schulze-Hausmann, Initiator des Deutschen Nachhaltigkeitspreises. »Wir prämieren die Vorreiter und zeigen, was die Besten gut machen. Zum Jubiläum weiten wir den Blick auf kommunale Entwicklungspolitik, ohne die die Ziele der Agenda 2030 kaum zu erreichen sind.«

In der Bewerbungsphase vom 28. April bis zum 20. Juni können die teilnehmenden Kommunen ihre Strategien und konkreten Maßnahmen in den zentralen Themenfeldern kommunaler Nachhaltigkeit über einen Online-Fragebogen darstellen. Die Assessmentpartnerinnen und -partner vom Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) werten die Einreichungen aus und ermitteln die Nominierten. Im Oktober entscheidet die Expertenjury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises über die drei Siegerkommunen.

Diese werden im Rahmen des 14. Deutschen Nachhaltigkeitstages am 2. und 3. Dezember 2021 in Düsseldorf ausgezeichnet und berichten vor Ort über ihr Engagement. Der Preis ist mit je 20.000 Euro / Siegerkommune zweckgebunden für Nachhaltigkeitsprojekte von der Allianz Umweltstiftung dotiert und wird von der Bertelsmann Stiftung sowie der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterstützt.

Teilnahme und weitere Informationen


Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung. Mit acht Wettbewerben (darunter der Next Economy Award für »grüne Gründer«), über 1.000 Bewerbern und 2.000 Gästen zu den Veranstaltungen ist der Preis der größte seiner Art in Europa.

Die Auszeichnung wird vergeben von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen. Rahmen für die Verleihung ist der Deutsche Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf, die meistbesuchte jährliche Kommunikationsplattform zu den Themen nachhaltiger Entwicklung.

 

Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V.
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
Telefon: 0211 550455-10
Telefax: 0211 550455-05
E-Mail: buero@nachhaltigkeitspreis.de
Internet: www.nachhaltigkeitspreis.de

NEWSLETTER

Der Newsletter für Energie, Brandschutz, Bauakustik und Gebäudetechnik informiert Sie alle zwei Wochen über branchenspezifische Nachrichten und Entwicklungen.

zur Newsletter-Anmeldung

BAUEN+ E-JOURNAL

zur Informationsseite Bauen+-App/E-Journal

Die Bauen+ gibt es auch digital für Desktop, Tablet und Smartphone.

mehr Informationen

BUCH-TIPP

 

Reinhard Eberl-Pacan, Klaus-Jürgen Edelhäuser, Birger Gigla (Hrsg.)

Bauen+ Schwerpunkt: Gebäudetechnik

Ausgewählte Fachartikel und Interviews aus der Bauen+

2021, 92 S., 130 Abb., Softcover
ISBN 978-3-7388-0577-2

mehr Informationen

Zurück zum Seitenanfang