© Pixabay

Fachseminar »Untersuchen, Bewerten und Instandsetzen von historischem Mauerwerk« am 22. und 23. Januar 2021 in Karlsruhe

Das Seminar richtet sich an Architekten, Ingenieure, Denkmalpfleger, Restauratoren und ausführende Baufirmen sowie Steinmetzbetriebe.

Die Teilnehmerzahl für das Seminar ist aus didaktischen und hygienetechnischen Gründen auf 17 Personen begrenzt.

Die Präsentationen von Geräten und Materialien erfolgt im Freien.

Programm

Freitag, 22. Januar 2021

  • 09.00–09.15 Uhr Begrüßung und kurze Vorstellungsrunde
  • 09.15–10.00 Uhr Grundlagen der Bewertung von Mauerwerk im Bestand
    Dipl.-Ing. Claudia Neuwald Burg, Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau IRB, Stuttgart/li>
  • 10.15–11.00 Uhr: 3-D-Photogrammetrie und BIM – neue Methoden der Bauwerksvermessung und Modellierung
    Dr. Andreas Bruschke, Messbildstelle Dresden
  • 11.15–12.00 Uhr: Voruntersuchungen mit zerstörungsfreien Verfahren an Ziegel- und Natursteinmauerwerk
    Anwendung von Radar, Ultraschall und Seismik in der Praxis
    Dr.-Ing. Gabriele Patitz, Ingenieurbüro für Bauwerksdiagnostik und Schadensgutachten, Karlsruhe
  • 12.00–13.30 Uhr: Diskussionsrunde und Mittagspause
  • 13.30–14.15 Uhr: Wichtige Denkmalgesteine, Steinergänzungsmörtel und Steinfestigung
    Dr. Eberhard Wendler, Fachlabor für Konservierungsfragen in der Denkmalpflege, München
  • 14.30-15.15 Uhr: Fugen- und Injektionsmörtel, Technologien zur Verarbeitung
    Dr. Petra Egloffstein Tubag AG
  • 15.15–15.45 Uhr: Kaffeepause / Büchertisch des Fraunhofer IRB Verlags / Aussteller im Freien
  • 15.45–16.45 Uhr: Stein und Statik
    Beispielhafte Praxisfälle
    Dipl.-Ing. Ronald Betzold, Fa. Betzold+Maak Baumanufaktur, Hinternah
  • 16.45-17.00 Uhr: Diskussionsrunde / Aussteller im Freien
  • ab 18.30 Uhr gemeinsames Essen (Selbstzahler) und Gesprächsrunde beim Italiener


Samstag, 23. Januar 2021

  • 09.00–10.00 Uhr: Analyse und Instandsetzung von Bögen und Gewölben aus Ziegel- und Natursteinmauerwerk (Praxisbeispiele)
    Dipl.-Ing. Andreas Bewer, bewer ingenieure, Sachverständiger für hist. Gebäude, Neuhausen/F.
  • 10.00–10.30 Uhr: Kaffeepause und Ausstellerstände im Freien
  • 10.30–11.00 Uhr: Mauerwerksinstandsetzung durch Spiralanker, Vernadelungen und Injektionen
    Bernd Kress, Rolf Büchner, Fa. DESOI GmbH, Kalbach
  • 11.00–11.30 Uhr: Probenentnahme und Labormethoden – Berichte aus der Praxis
    Dipl.-Ing. (FH) Maik Kramer, FPI Forschungs- und Prüfinstitut Steine und Erden Karlsruhe e.V.
  • 11.30–12.30 Uhr: Mittagspause und Ausstellerstände im Freien
  • 12.30–13.00 Uhr: Restaurierung der historischen Fassade des Festspielhauses Baden-Baden, Bereich alter Bahnhof
    Bernhard Binder, Fa. Bernhard Binder, Gaggenau, Steinmetz- und Steinbildhauermeister, ö.b.u.v. Sachverständiger im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk
  • 14.00 Uhr: Ausstellerstand und Vorführungen im Freien Fa. Binder
    Ende der Veranstaltung
    • Stand 1: Injektionstechnik, Maueranker und Zubehör zur Mauerwerkinstandsetzung, Fa. Desoi Kalbach
      - Mauerwerksinstandsetzung mit Spiralankern – rissbreitenbeschränkende Mauerwerksbewehrung
      - technische Sonderlösungen zur Verankerung, Vernadelung, Injektion und Verfugung von historischen Bauwerken
      - Ankerstrumpfsystem zur nachträglichen Befestigung / Verankerung massiver, auch mehrschaliger Mauerwerksverbände
    • Stand 2: Natursteinrestaurierung, Steinmetztechniken, Fa. Bernhard Binder Gaggenau Steinmetz- und Steinbildhauermeister, ö.b.u.v. Sachverständiger im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk
      - Fallbeispiele für Rissverpressungen, Anwendungsgebiete, notwendige Vorarbeiten, Durchführung und Nachbehandlung
      - handwerkliche Natursteinbearbeitung an Sandstein und Granit
      - historische Werkzeuge und Oberflächenbearbeitungen
    • Stand 3: Ermittlung der Materialeigenschaften von Mauersteinen und Mörtel, FPI Forschungs- und Prüfinstitut Steine und Erden Karlsruhe e.V.
      -Festigkeitsprüfung an Naturstein, Mörtel und Beton
    • Stand 4: Fachliteratur und Technische Merkblätter (WTA), Fraunhofer Informationszentrum Raum und Bau


Termin

  • 22. und 23. Januar 2021


Veranstaltungsort

  • Fasanenschlösschen Karlsruhe
    Richard-Willstätter-Allee 2
    76131 Karlsruhe


Teilnahmegebühr

  • EUR 480 für Vereinsmitglieder
  • EUR 580 für Nichtmitglieder
  • EUR 400 für Mitarbeiter in Behörden (maximal 3 Seminarplätze)

Im Beitrag enthalten sind die Verpflegung und Unterlagen. Am Abend besteht die Möglichkeit eines Erfahrungsaustausches beim gemeinsamen Essen (Selbstzahler).

zur Anmeldung



Erhalten historischer Bauwerke e.V.
Geschäftsstelle
Dr.-Ing. Gabriele Patitz
Alter Brauhof 11
76137 Karlsruhe
Telefon: 0721 354557-16
Telefax: 0721 354557-17
E-Mail: info[at]erhalten-historischer-bauwerke.de
Internet: www.erhalten-historischer-bauwerke.de

NEWSLETTER

Der neue Newsletter für Energie, Brandschutz, Bauakustik und Gebäudetechnik informiert Sie alle zwei Wochen über branchenspezifische Nachrichten und Entwicklungen.

zur Newsletter-Anmeldung

BAUEN+ E-JOURNAL

zur Informationsseite Bauen+-App/E-Journal

Die Bauen+ gibt es auch digital für Desktop, Tablet und Smartphone.

mehr Informationen

BUCH-TIPP

 

Birger Gigla

Schallschutz

2018, 312 S., 105 Abb. u. 80 Tab., Hardcover
ISBN 978-3-7388-0047-0

mehr Informationen

Zurück zum Seitenanfang