Bundeswirtschaftsministerium startet neuen Wettbewerb Energieeffizienz

Der Wettbewerb Energieeffizienz des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) geht in die erste Runde. Unternehmer, die den Energieverbrauch in ihrem Betrieb senken wollen, können künftig bis zur Hälfte ihrer Investitionen vom BMWi bezuschussen lassen. Anträge können ab 15. April eingereicht werden.

Das neue Förderangebot richtet sich an Unternehmen aller Branchen und Größen, Stadtwerke und Energiedienstleister und adressiert vor allem Projekte mit relativ hohen energiebezogenen Investitionskosten, die für eine wirtschaftliche Umsetzung Unterstützung benötigen. Eine festgelegte Förderquote gibt es nicht: Unternehmen entscheiden im vorgegebenen Rahmen selbst, welche Förderung sie für die geplante Effizienzmaßnahme beantragen. Die Förderquote kann bis zu 50 Prozent der förderfähigen Kosten betragen. Die Förderung bekommen die Projekte, welche die höchste jährliche CO2-Einsparung pro beantragten Euro Förderung aufweisen (Fördereffizienz).

Die erste Wettbewerbsrunde läuft vom 15. April bis zum 30. Juni 2019. Es lohnt sich, den Antrag frühzeitig einzureichen, denn: Sobald das zur Verfügung stehende Budget um 50 Prozent überzeichnet ist, wird die Wettbewerbsrunde vorzeitig geschlossen.

Der BMWi-Wettbewerb Energieeffizienz auf einen Blick:

  • technologie- und branchenoffene Förderung von Maßnahmen zur energetischen Optimierung industrieller und gewerblicher Anlagen und Prozesse (u.a. Abwärmenutzung, EE-Prozesswärmebereitstellung) auf Basis eines Einsparkonzepts
  • Zuschuss bis zu 50% der förderfähigen Kosten
  • energiebezogene Amortisationszeit (ohne Förderung) mindestens vier Jahre
  • maximale Fördersumme von 5 Mio. Euro pro Vorhaben
  • kontinuierliche Antragsstellung mit mehreren Stichtagen im Jahr
  • zentrales Kriterium für die Förderentscheidung ist die Fördereffizienz


weitere Informationen zum BMWi-Wettbewerb Energieeffizienz

Beratungs-Hotline: 030 310078-5555

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Scharnhorststr. 34-37
10115 Berlin
Telefon: 030 18615-6141
Telefax: 030 18615-5208
E-Mail: info@bmwi.bund.de
Internet: www.bmwi.de

10.04.2019

[zurück zur Nachrichtenübersicht]

Aktuelle Ausgabe


Cover BAUENplus

Heft 6/2018

+ Baugenossenschaft
speichert regenerative
 Wärme
+ Raumakustische
Voruntersuchung für
ein Konzertgebäude
+ Brandgefahren bei
Holzfassaden
+ Pelletspeicher
+ Wasserrecycling

  Abo bestellen


  Sichern Sie jetzt Ihr Abo!

  Hier gehts zur Bestellung

Newsletter abonnieren


Der neue Newsletter für Energie, Brandschutz, Bauakustik und Gebäudetechnik informiert Sie alle zwei Monate über branchenspezifische Nachrichten und Entwicklungen.


zur Anmeldung