Forschungsinitiative Zukunft Bau auf der BAU 2019 in München

Vom 14. bis 17. Januar 2019 findet in München die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme BAU 2019 statt. Das Bundesbauministerium wird gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) mit einem Messestand sowie mit zahlreichen Fachveranstaltungen vertreten sein.

Wie können wir Gebäude gestalterisch und zukunftsfähig planen, bauen und betreiben? Welche Bauqualitäten, -techniken und -materialien sind nachhaltig und zugleich besonders zukunftsweisend? Rund um diese Fragen präsentiert die Forschungsinitiative Zukunft Bau zahlreiche neue Ideen und praxisrelevante Entwicklungen. Interessierte sind herzlich eingeladen, den Messestand und die Fachveranstaltungen zu besuchen und mit Experten ins Gespräch zu kommen.

Zentrale Anlaufstelle ist der Zukunft Bau-Messestand in der Messehalle BO: Auf 150 Quadratmetern können Neuheiten und Exponate zum klimaneutralen, nachhaltigen, digitalen und kostengünstigen Bauen erkundet und Gespräche mit Fachexperten geführt werden. In der Gesprächsreihe Talk am Tresen werden baupraktische Themen in den Blick genommen.  

Das Veranstaltungsprogramm umfasst die Konferenz »Wege in das Bauen von morgen« des Bundesbauministeriums sowie weitere eigene und geförderte Fachveranstaltungen.

mehr Informationen

 

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)
im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)
Referat II 3, Forschung im Bauwesen und Gebäudemanagement
Deichmanns Aue 31–37
53179 Bonn
Internet: www.forschungsinitiative.de

13.12.2018

[zurück zur Nachrichtenübersicht]

Aktuelle Ausgabe


Cover BAUENplus

Heft 6/2018

+ Baugenossenschaft
speichert regenerative
 Wärme
+ Raumakustische
Voruntersuchung für
ein Konzertgebäude
+ Brandgefahren bei
Holzfassaden
+ Pelletspeicher
+ Wasserrecycling

  Abo bestellen


  Sichern Sie jetzt Ihr Abo!

  Hier gehts zur Bestellung

Newsletter abonnieren


Der neue Newsletter für Energie, Brandschutz, Bauakustik und Gebäudetechnik informiert Sie alle zwei Monate über branchenspezifische Nachrichten und Entwicklungen.


zur Anmeldung