Nachwuchs-Innovationspreis Bauwerkserhaltung

Alljährlich wird gemeinsam vom Bundesverband Feuchte & Altbausanierung e.V., dem Fraunhofer IRB Verlag und dem Beuth Verlag der »Nachwuchs-Innovationspreis Bauwerkserhaltung« vergeben. Das Wirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern ist ideeller Unterstützer des Preises. Mit der Auszeichnung werden herausragende wissenschaftliche Leistungen im Bereich der Bauwerkserhaltung gewürdigt. An dem Wettbewerb können sich Studenten, Diplomanden, Doktoranden und Absolventen verschiedener Fachrichtungen – etwa Bauwesen, Architektur, Ingenieurwesen, Restaurierung oder Naturwissenschaften – beteiligen, die das 35. Lebensjahr noch nicht überschritten haben. Eingereicht werden können Arbeiten, die bislang unveröffentlicht sind und auch nicht anderweitig ausgezeichnet wurden.

Im Vordergrund des Wettbewerbs stehen innovative Lösungen aus folgenden Themenbereichen:

  • Zerstörungsarme und -freie bauwerksdiagnostische Untersuchungsmethoden und  praktische Einsätze am Beispielobjekt
  • Interessante alternative Sanierungskonzepte, die nachweislich erfolgreich waren
  • Sanierungen im Altbau- und Denkmalbereich mit innovativen Methoden/Materialien
  • Erhaltung von Bauwerken/Denkmalen durch völlig neue Nutzungen


Die Preise:

  1. Preis: Diese Medaille, 800 Euro in bar, einen Büchergutschein in Höhe von 300 Euro sowie die kostenlose Teilnahme an den diesjährigen Hanseatischen Sanierungstagen inkl. 2 Übernachtungen und einem Reisekostenzuschuss bis 200,00 EUR.
  2. Preis: 400 Euro in bar, einen Büchergutschein in Höhe von 300 Euro sowie die kostenlose Teilnahme an den diesjährigen Hanseatischen Sanierungstagen inkl. 2 Übernachtungen und einem Reisekostenzuschuss bis 200,00 EUR.        


Die Betreuer der eingereichten Arbeiten sind ebenfalls als Gast zu den Hanseatischen Sanierungstagen eingeladen. Die beiden Preisträger haben außerdem die Möglichkeit, Mitglied des BuFAS (ohne Aufnahmegebühr und zwei Jahre beitragsfrei) zu werden. Alle Bewerber erhalten als Dank für Ihre Beteiligung eine Einladung zur kostenlosen Teilnahme an den diesjährigen Hanseatischen Sanierungstagen.

Die Jury setzt sich aus folgenden Fachleuten zusammen:

  • Prof. Axel C. Rahn, BuFAS
  • Prof. Dr. Michael Balak, BuFAS
  • Dr. Karin Lißner, BuFAS   
  • Dipl.-Ing. Sandra Handorf, Beuth Verlag
  • Dipl.-Ing., Dipl.-Wipäd. Volker Schweizer, Fraunhofer IRB Verlag

Wettbewerb 2018 - Bewerben Sie sich jetzt!

Hier das Anmeldeformular zum download.
Termine für den Wettbewerb 2018:

  • Anmeldung zum Wettbewerb bis Donnerstag, 29. Mai 2018
  • Einreichung der Beiträge bis Donnerstag, 21. Juni 2018
    Stichwort „Nachwuchs-Innovationspreis Bauwerkserhaltung 2018“
  • Information der Preisträger durch den BuFAS e.V. bis 31. Juli 2018
  • Auszeichnung der Preisträgers anlässlich der 29. Hanseatischen Sanierungstage
    vom 01. - 03. 11.2018 in Heringsdorf/Usedom

Der 1. Preisträger hat die Chance, seine wissenschaftliche Arbeit anlässlich der Fachveranstaltung der Hanseatischen Sanierungstage in einem Vortrag vorstellen. Die Beiträge der Preisträger werden im Tagungsband der 29. Hanseatischen Sanierungstage veröffentlicht.

Die Preisträger 2017: Magdalena Remde und Rafael Reimann ausgezeichnet

Gratulationen von Staatssekretär Dr. Stefan Rudolph an Nachwuchs-Innovationspreisträger

Das hat es bisher noch nicht gegeben: Ein Staatssekretär überreicht den Nachwuchs-Innovationspreis Bauwerkserhaltung und nimmt sich ebenfalls Zeit, eigene Gedanken zum Tagungsthema "Erfolgreich sanieren - normativ oder sachverständig?" darzustellen. So entwickele sich Mecklenburg-Vorpommern in die richtige Richtung, "aber da geht noch was." Gerade der Bausektor liege ihm am Herzen und so sei es ihm eine besondere Freude, auf ein fachkundiges Publikum zu treffen, "das offensichtlich auch wisse, worüber man spreche." Professionalität gerade auf dem Gebiet des Bauens sei von immenser Bedeutung: "Wohnräume sind Schutzräume der Menschen. Daher entscheiden Sie ein Stück weit mit, wie Menschen ihre Umgebung wahrnehmen und ob sie ein Heimatgefühl entwickeln können." Bewundernswert - und diese Worte richtete der Staatssekretär an die BuFAS-Veranstalter - sei, diese ideale Kombination des Programms auf die Beine zu stellen und dabei festzustellen, "...wie selbstverständlich Sie nicht Selbstverständliches leisten." Jungen Menschen den beruflichen Weg zu weisen, mutig zu denken, Innovationen zu planen und dabei auch das Wagnis einzugehen, einmal zu scheitern, diese Initialzündung werde durch den Nachwuchs-Innovationspreis gesetzt. Gratulationen sprach Dr. Rudolph an den 1. Preisträger Rafael Reimann aus, der seine Masterarbeit "Möglichkeiten der Erfassung von Verformungen durch Treibmineralbildungen an Mörtelsystemen mittels Streifenlichtprojektion - Bewertung und Vergleich zu anderen Messmethoden" dem Publikum vorstellte. Gratulationen gingen für die Begleitung des Nachwuchspreisträgers auch an Prof. Dr.-Ing. habil . Carsten Könke und Dr. Hans-Werner Zier, beide Bauhaus-Universität Weimar. Als 2. Preisträgerin wurde Magdalena Remde ausgezeichnet, die sich in ihrer Masterarbeit mit dem Thema "Untersuchung des Zugentfestigungsverhaltens von Mauerwerksproben" beschäftigt hatte. Begleitet wurde sie dabei von Prof. Dr.-Ing. Volker Slowik und Dr.-Ing. Thomas Klink, HTWK Leipzig. Gratulationen kamen auch von der Jury mit Wilma Marx (Beuth Verlag), Thomas Altmann (Fraunhofer IRB Verlag), Prof. Axel C. Rahn und Prof. Dr. Michael Balak (beide BuFAS-Vorstand). Grüße richtete Moderatorin Sabine Bodtländer an Dr. Karin Lißner, die ebenfalls der Jury angehört, jedoch leider nicht anwesend sein konnte. Neben einer Medaille erhält der 1. Preisträger 800 Euro, die 2. Preisträgerin 400 Euro, an beide Teilnehmer gehen Büchergutscheine in Höhe von 300 Euro sowie die kostenfreie Teilnahme an den Hanseatischen Sanierungstagen, ein Reisekostenzuschuss und eine zweijährige kostenfreie Mitgliedschaft im Bundesverband Feuchte und Altbausanierung.

Detlef Krause Geschäftsführer

Bundesverband Feuchte & Altbausanierung e.V.

Geschäftsstelle
Am Dorfanger 19
18246 Groß Belitz

Tel: 49 38466 339816
Mobil: 49 173 203 28 27
Fax: 49 38466 33 98 17

http://www.bufas-ev.de

06.03.2018


[zurück zur Nachrichtenübersicht]

Aktuelle Ausgabe


Cover BAUENplus

Heft 4/2017

+ Kombination von  Wärmepumpe und
 Photovoltaik
+ Raumakustik in Schulen
+ Brandschutz im
 Bestandsbau
+ Kälteerzeugung mit
 Flusswasser
+ Umgang mit Regenwasser
 bei großen Dachflächen

Durch's Heft blättern [SWF]

  Abo bestellen


  Sichern Sie jetzt Ihr Abo!

  Hier gehts zur Bestellung

Newsletter abonnieren


Der neue Newsletter für Energie, Brandschutz, Bauakustik und Gebäudetechnik informiert Sie alle zwei Monate über branchenspezifische Nachrichten und Entwicklungen.


zur Anmeldung