Gute Luftqualität in Schulen

Energieeffizienz und behagliches Raumklima verwirklichen

Neues Themeninfo zum kostenlosen Download

Sobald ein Schulgebäude modernisiert oder neu gebaut werden soll, bestimmt das Thema Lüften die Diskussion. Welche Strategien und welche Systeme empfehlen sich für die jeweiligen Schulen? Das BINE-Themeninfo „Lüften in Schulen“ (I/2015) gibt einen überblick über die bauphysikalischen Anforderungen, die verschiedenen Techniken, deren optimale Auslegung und die Energiebilanz. Die akustische Situation in den Räumen ist ein weiterer wichtiger Aspekt.

Eine Klasse mit 30 Schülern produziert pro Stunde circa 2,5 kWh Wärme und 500 Liter Kohlendioxid (CO2). Diese inneren Lasten müssen per Lüftung abgeführt werden, um eine überwärmung und eine schlechte Luftqualität zu vermeiden. Trotz dieser großen Bedeutung zeigen Untersuchungen, dass das Wissen über Lüftungssysteme für Schulgebäude in der Praxis noch nicht ausreichend angekommen ist. Dabei kommt es nicht nur auf die Technik, sondern auch auf die Kommunikation mit allen Beteiligten an. Ein frühzeitiges Einbinden von Lehrern und Schülern in die Planungen wirkt sich positiv auf die erfolgreiche Implementierung von Lüftungstechnik aus.

Autorinnen des BINE-Themeninfos sind Prof. Runa Hellwig und Martina Hackl, die sich seit vielen Jahren an der Hochschule Augsburg und dem Fraunhofer-Institut für Bauphysik (IBP) mit Lüftungskonzepten für Schulen beschäftigt haben. Das Kapitel zu den akustischen Anforderungen hat Dr. Christian Nocke vom Akustikbüro Oldenburg beigetragen.

Das BINE-Themeninfo ist kostenfrei beim BINE Informationsdienst von FIZ Karlsruhe erhältlich – unter www.bine.info oder 0228 92379-0. Auf diesem Webportal stehen im Pressebereich das Cover des Infos sowie weiteres Bildmaterial zum Download bereit.

http://www.bine.info/index.php?id=23&no_cache=1&typ=34&artikel=3022&cHash=efd53607836a66b83941ea52a8a269b1

Kontakt
Uwe Milles
Tel. 0228/9 23 79-26
presse@bine.info

15.07.2015


 

Sobald ein Schulgebäude modernisiert oder neu gebaut werden soll, bestimmt das Thema Lüften die Diskussion. Welche Strategien und welche Systeme empfehlen sich für die jeweiligen Schulen? Das BINE-Themeninfo „Lüften in Schulen“ (I/2015) gibt einen überblick über die bauphysikalischen Anforderungen, die verschiedenen Techniken, deren optimale Auslegung und die Energiebilanz. Die akustische Situation in den Räumen ist ein weiterer wichtiger Aspekt. - See more at: http://www.bine.info/index.php?id=23&no_cache=1&typ=34&artikel=3022&cHash=efd53607836a66b83941ea52a8a269b1#sthash.zTtZELuh.dpuf

Sobald ein Schulgebäude modernisiert oder neu gebaut werden soll, bestimmt das Thema Lüften die Diskussion. Welche Strategien und welche Systeme empfehlen sich für die jeweiligen Schulen? Das BINE-Themeninfo „Lüften in Schulen“ (I/2015) gibt einen überblick über die bauphysikalischen Anforderungen, die verschiedenen Techniken, deren optimale Auslegung und die Energiebilanz. Die akustische Situation in den Räumen ist ein weiterer wichtiger Aspekt.

Eine Klasse mit 30 Schülern produziert pro Stunde circa 2,5 kWh Wärme und 500 Liter Kohlendioxid (CO2). Diese inneren Lasten müssen per Lüftung abgeführt werden, um eine überwärmung und eine schlechte Luftqualität zu vermeiden. Trotz dieser großen Bedeutung zeigen Untersuchungen, dass das Wissen über Lüftungssysteme für Schulgebäude in der Praxis noch nicht ausreichend angekommen ist. Dabei kommt es nicht nur auf die Technik, sondern auch auf die Kommunikation mit allen Beteiligten an. Ein frühzeitiges Einbinden von Lehrern und Schülern in die Planungen wirkt sich positiv auf die erfolgreiche Implementierung von Lüftungstechnik aus.

Autorinnen des BINE-Themeninfos sind Prof. Runa Hellwig und Martina Hackl, die sich seit vielen Jahren an der Hochschule Augsburg und dem Fraunhofer-Institut für Bauphysik (IBP) mit Lüftungskonzepten für Schulen beschäftigt haben. Das Kapitel zu den akustischen Anforderungen hat Dr. Christian Nocke vom Akustikbüro Oldenburg beigetragen.

- See more at: http://www.bine.info/index.php?id=23&no_cache=1&typ=34&artikel=3022&cHash=efd53607836a66b83941ea52a8a269b1#sthash.zTtZELuh.dpuf

Sobald ein Schulgebäude modernisiert oder neu gebaut werden soll, bestimmt das Thema Lüften die Diskussion. Welche Strategien und welche Systeme empfehlen sich für die jeweiligen Schulen? Das BINE-Themeninfo „Lüften in Schulen“ (I/2015) gibt einen überblick über die bauphysikalischen Anforderungen, die verschiedenen Techniken, deren optimale Auslegung und die Energiebilanz. Die akustische Situation in den Räumen ist ein weiterer wichtiger Aspekt.

Eine Klasse mit 30 Schülern produziert pro Stunde circa 2,5 kWh Wärme und 500 Liter Kohlendioxid (CO2). Diese inneren Lasten müssen per Lüftung abgeführt werden, um eine überwärmung und eine schlechte Luftqualität zu vermeiden. Trotz dieser großen Bedeutung zeigen Untersuchungen, dass das Wissen über Lüftungssysteme für Schulgebäude in der Praxis noch nicht ausreichend angekommen ist. Dabei kommt es nicht nur auf die Technik, sondern auch auf die Kommunikation mit allen Beteiligten an. Ein frühzeitiges Einbinden von Lehrern und Schülern in die Planungen wirkt sich positiv auf die erfolgreiche Implementierung von Lüftungstechnik aus.

Autorinnen des BINE-Themeninfos sind Prof. Runa Hellwig und Martina Hackl, die sich seit vielen Jahren an der Hochschule Augsburg und dem Fraunhofer-Institut für Bauphysik (IBP) mit Lüftungskonzepten für Schulen beschäftigt haben. Das Kapitel zu den akustischen Anforderungen hat Dr. Christian Nocke vom Akustikbüro Oldenburg beigetragen.

- See more at: http://www.bine.info/index.php?id=23&no_cache=1&typ=34&artikel=3022&cHash=efd53607836a66b83941ea52a8a269b1#sthash.zTtZELuh.dpuf

[zurück zur Nachrichtenübersicht]

Aktuelle Ausgabe


Cover BAUENplus

Heft 6/2018

+ Baugenossenschaft
speichert regenerative
 Wärme
+ Raumakustische
Voruntersuchung für
ein Konzertgebäude
+ Brandgefahren bei
Holzfassaden
+ Pelletspeicher
+ Wasserrecycling

  Abo bestellen


  Sichern Sie jetzt Ihr Abo!

  Hier gehts zur Bestellung

Newsletter abonnieren


Der neue Newsletter für Energie, Brandschutz, Bauakustik und Gebäudetechnik informiert Sie alle zwei Monate über branchenspezifische Nachrichten und Entwicklungen.


zur Anmeldung